Über mich

Martina Auyin Fürtjes,  geboren 1961 in Oberhausen

Mein Name ist Martina Fürtjes und ich bin Geomantin. Ich liebe Mutter Erde und begegne ihr zunehmend mit Liebe und Respekt.

2011 kam ich erstmalig mit Geomantie in Berührung und wurde von dieser Erfahrungswissenschaft ergriffen, die mich in ihrer Ganzheitlichkeit und mit ihrem direkten Erleben von „Mutter Erde“ überzeugte.

Besonders die Themen „Wasser“ und „Bäume“  hatten es mir von Beginn an angetan. Heute, nach einer vierjährigen Ausbildung, verfüge ich unter anderem über die Fähigkeiten und das Wissen  über die "Delfin-Energie-Arbeit". Durch die Geomantie und die Arbeit mit der Delfin-Energie bin ich immer mehr zu mir selbst gekommen, was ein wirklich beglückendes Gefühl ist. (wie ich zur Delfin-Energiearbeit gekommen bin, erkläre ich unten)

Dieses erfüllende Gefühl „bei mir selbst angekommen zu sein“, welches ich in den letzten Jahren erfahren durfte, würde ich gerne an andere Menschen weitergeben.

Aus meinem beruflichen Werdegang mit seinen reichhaltigen Erfahrungen kann ich heute ebenso schöpfen. Ich bin gelernte Altenpflegerin und Heilerziehungspflegerin und war rund 25 Jahre in diesen Berufen tätig. Die Arbeit mit Menschen war also schon immer meine Mission.

Als ich Anfang 20 war, lernte ich die Anthroposophie kennen. Diese spannende Geisteswissenschaft, welche mir erstmalig die geistigen Zusammenhänge hinter den physischen Dingen näherbrachte, wurde das  Fundament meines Weltbildes. Die positive Weltanschauung und das ganzheitliche Menschenbild sind mir sehr wertvoll.

In den folgenden Jahren lernte ich Naturmeditationen und Naturrituale kennen und ich kam mit körpertherapeutischen Verfahren in Kontakt. Dies stärkte meine Verbindung zu Mutter Erde. Ihre Energie, ihre Kraft wurde die Quelle meines Tuns und im weiteren Verlauf des Übens, eignete ich mir Fähigkeiten an, die es mir ermöglichen Energiearbeit zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte anzubieten.

Ich bin im Laufe meines bisherigen Lebens in vielen Schritten innerlich gewachsen und kann heute diese Ruhe und Erfahrung weitergeben.


Wie kam ich zur Delfin-Energie?

In einer Krisensituation hatte ich eigentlich die Bäume an meinem Lieblingsplatz um Hilfe und Heilung gebeten. Ich wollte endlich Frieden mit mir selbst.  Aber es kamen die Delfine (auf spirituell/energetischer Ebene) zu mir!

Sie machten eine innere Reise mit mir, in deren Verlauf ich einiges über sie erfahren habe und ich durfte die besondere Energie erleben, die sie hüten und durch die Meere tragen. Danach ging es mir wieder gut! Und ich wusste, dass ich nun Kanal für diese Energie bin und dass ich diese Energie an alle Wesen dieser Erde weitergeben darf. Das geschieht mittels Handauflegen.

 

Das beglückt mich sehr und ich bin sehr dankbar und fühle mich geehrt, dass die Delfinwesen zu mir gekommen sind um mich zu ihrer Helferin zu machen.

Diese Energie gebe ich mit großer Freude weiter!!